|
  • Playlist
Title
Artist
Genre
Length
Playlist save clear
Your playlist is currently empty.

Philip Glass

Künstler teilen

Teilen

Biografie

GERMAN (for English click 'more'): Er gilt als einer der wichtigsten Komponisten seiner Generation - Philip Glass schuf bereits über 100 Soundtracks. Dies resultierte in nicht weniger als drei Oscar-Nominierungen, einem BAFTA-Award, einem Golden Globe sowie einem Emmy.
Seinen ersten Filmscore produzierte er für die französische Dokumentation „North Star: Mark di Suverno“ von 1977. 1979 schrieb der noch junge Komponist eine Reihe von Stücken für Jim Hensons Sesamstraße, die unter der Bezeichnung „Geometrie der Kreise“ bekannt sind.
Sein bahnbrechender Soundtrack zu „Koyaanisqatsi“ (1982) machte seine (wie er sie selbst bescheiden beschreibt) „Musik mit repetitiven Strukturen“ einem breiten Publikum zugänglich.
Dieser Score, der einige Nachahmer fand, führte zu weiteren Aufträgen für Filmmusik, darunter „Kundun“ (1997), „The Hours“ (2002) und „Notes on a Scandal“ (2006) – sie alle brachten ihm Oscar-Nominierungen ein. Für seine Musik zu Peter Weirs Erfolgskomödie „The Truman Show“ (1998) erhielt er einen Golden Globe sowie den ASCAP-Award.
Als Multitalent kreiert Glass nach wie vor Opern, Musicals, Symphonien, Konzerte, Solo-Alben sowie Kammermusik.

Am 31. Januar 2017 feiert Philip Glass seinen 80. Geburtstag.

ENGLISH: Regarded as one of the most important composers of his generation, Philip Glass has over 100 soundtrack credits to his name, resulting in no less than three Academy Award nominations as well as a BAFTA, a Golden Globe and an Emmy win.

Glass first produced music specifically for film on the 1977 French documentary, North Star: Mark di Suvero. In 1979, the young composer also provided a series of musical queues for Jim Henson’s Sesame Street, entitled Geometry of Circles.
However, Glass’s breakthrough soundtrack, Koyaanisqatsi (1982), exposed what he modestly describes as his “music with repetitive structures” to a far wider audience.
This much-imitated work led to further soundtrack work on, amongst others, Kundun (1997), The Hours (2002) and Notes on a Scandal (2006) – all of which earned him Academy Award nominations – as well as on Peter Weir’s hit comedy, Truman Show (1998), that won him the Golden Globe and the ASCAP Award.
Ever the polymath, Glass continues to produce operas, musical theatre works, symphonies, concertos, solo works and chamber music.
view all 295 tracks 295 Tracks Found
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Album: Analog
Genre: Film Music, Soundtrack, Stage & Screen
Instrumental: Ja
Rechte enthalten: Master and Publishing
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Album: Analog
Genre: Film Music, Soundtrack, Stage & Screen
Instrumental: Ja
Rechte enthalten: Master and Publishing
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Album: Analog
Genre: Film Music, Soundtrack, Stage & Screen
Instrumental: Ja
Rechte enthalten: Master and Publishing
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Album: Analog
Genre: Film Music, Soundtrack, Stage & Screen
Instrumental: Ja
Rechte enthalten: Master and Publishing

Kürzliche Tweets

Klicken Sie hier um eine private Notiz hinzufügen. Private Notizen können nur von Ihnen eingesehen werden.

Klicken Sie hier um einen Kommentar hinzufügen. Kommentare können von allen eingesehen werden.

©2017 MusicSales DE. All Rights Reserved.
Powered by Synchtank® V2.9 | Patents Pending
Connect with us